Jagd mit dem Elchund


Der Jäger und Hund hatten Erfolg!

Nach der morgendlichen Aufgabenverteilung geht es mit dem Hundführern in das Gebiet, in dem, nach den Beobachtungen der vorherigen Nacht, der Elchbulle sich tagsüber ausruht. Nachdem die Hunde auf ihre Spürrunde gehen, geht es mit den Hundeführern in ein Gebiet, wo die Hunde ohne Probleme ihre Aufgabe erfüllen können.

Nachdem der Hund einen Elch aufgespürt hat und zu bellen anfängt, kann man sich unter Anleitung des Hundeführers dem Elch nähern. In der Regel verzieht sich der Elch in die Dickung, sodass man sich dem Elch sogar auf bis zu 10m nähern kann. Wenn die Situation ruhig und der Hund unter Kontrolle ist, kann der Elch einfach und sicher erlegt werden.

Den Rest erledigen die Fachmänner von Finnhunting. Man hat auch die Möglichkeit sich am Abtransport und der Weiterverarbeitung zu beteiligen oder einfach mit den Jagdkameraden über das Erlebte austauschen.

Jagd Fitness: 3/5

Waffe: Gewehr 6,5 - 9,3 mm

Ausrüstung: Schießstock, Fernglas, festes Schuhwerk, sehr leise Jagdkleidung

Bitte kontaktieren Sie uns

Fragen Sie nach einem Angebot oder weiteren Informationen.

Name*

E-mail Adresse*

Telefon

Ihre Nachricht*